Kontakt

RELIABLE INNOVATION.
PERSONAL SOLUTIONS.

Global | 10 Jul 2019

Die Energieverteilung von Morgen im Fokus: Die Ormazabal Techniktagung 2019

Wie lässt sich bei vermehrtem Einsatz dezentraler Erzeuger die Netzstabilität nachhaltig sichern? Welche Rolle nehmen Batteriegroßspeicher in der Energiewende ein? Wie wirkt sich E-Mobilität auf das Netz aus? Diesen und weiteren Fragen widmete sich die diesjährige Ormazabal Techniktagung der Vertriebsregion Süd am 4. Juli 2019 im Kraftwerk Rottweil. Über 250 Gäste aus dem Energiesektor kamen der Einladung nach, gegenwärtige Trends für eine zukunftsweisende Energieverteilung zu diskutieren. Dabei standen die Themen Erneuerbare Energien, Automatisierung und E-Mobilität im Mittelpunkt.  
 
Ormazabal-Technikexperten und ausgewählte Gastreferenten führten mit einem hochkarätigen Vortragsprogramm durch den Tag. Zu den Höhepunkten gehörte das Referat von Irene Fech von Netze BW. Sie legte dar, wie die Netzintegration der E-Mobilität erfolgreich zu meistern ist. Im Ausstellungsbereich zeigten 21 ausgewählte Partnerunternehmen ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen für die Energieverteilung. Auch Ormazabal präsentierte Highlights aus dem Produktportfolio. Zu den Exponaten zählten Neuheiten wie der regelbare Ortsnetztransformator transforma.smart ebenso wie der aktualisierte Sicherungsanbau für ga/gae Lasttrennschalterfelder, die neue Schaltanlage cgm.800 und die Produktlinie ekor.rpa mit Schutz- und Steuerrelais. Am Infostand zum Thema Erneuerbare Energien und Elektromobilität hatten die Besucher Gelegenheit, sich im direkten Gespräch mit Experten über Lösungen für Wind-, PV- und BHKW-Projekte sowie über E-Mobilität auszutauschen und sich über weltweite Referenzprojekte zu erkundigen.
 
„Es ist uns gelungen, unsere Kompetenz auch in diesen Segmenten zu demonstrieren und uns als kompetenter Lösungsanbieter zu positionieren“, schloss Markus Kiefer, der als Geschäftsleiter Ormazabal Deutschland Gastgeber war. „Ich schätze sehr, dass wir es geschafft haben, mit der Techniktagung ein so lebendiges Gesprächsforum zum Austausch auf Augenhöhe etabliert zu haben und freue mich bereits auf die kommende Tagung in der Region Nord-Ost.“